Land der Berge: Vom Großglockner zum Meer. Am Alpe-Adria-Trail mit Harald Krassnitzer. Teil 1: Kärnten

Wandern - genauer gesagt Weitwandern - liegt, wie man so schön sagt, im Trend der Zeit. Das direkte Erleben der Natur, Schritt für Schritt, Abschalten und den Augenblick genießen.

Der Schauspieler Harald Krassnitzer macht sich auf, um vom Großglockner zum Meer zu wandern - am Alpe-Adria-Trail, einem der zehn schönsten Weitwanderwege der Welt.

 

Er geht dabei der Frage nach, was die Menschen, die sich auf eine solche Wanderung begeben, antreibt.

 

Dabei wandert er selbst durch die Hohen Tauern, dass Mölltal, macht Station in der Künstlerstadt Gmünd und hilft einem Senner auf der Alexanderalm - oberhalb des Millstätter Sees - dabei, Butter zu machen. Weiter führt ihn sein Weg durch die Nockberge und hoch auf die Gerlitzen, von wo aus er einen atemberaubenden Blick über die Kärntner Seen genießen kann. Über den Ossiacher See, den Wörthersee und den Faaker See geht es weiter, nur um dann den letzten Anstieg in Richtung österreichisch-slowenischer Grenze in Angriff zu nehmen. Er lernt die Parallelen von Wandern und Pilgern kennen, und stellt fest, dass es auch vom Großglockner zum Meer keineswegs immer nur bergab geht.

 

Die Füße schmerzen, doch der Kopf ist frei. Findet Harald Krassnitzer für sich selbst die Antwort auf die Frage, was das Weitwandern so attraktiv macht?

ORF III, 21. April 2021, 21:05 UHR